Umzug auf neuen Webhoster

Meine Meinung zu Themen welche mich im Augenblick besonders beschäftigen. Hier sind auch Bildbeiträge zu NICHT-Wetterthemen zu finden.
enager
Site Admin
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2016, 11:33

Umzug auf neuen Webhoster

Beitragvon enager » 04.06.2017, 21:19

Da ich jetzt meine Homepage auf einen neuen Webhoster verfrachtet habe und gerade der Forumsumzug sich dabei als besonders harte Nuss erwies, will ich nun mal schauen, ob ich auch wieder Beiträge erstellen kann.

enager
Site Admin
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2016, 11:33

Re: Testthema

Beitragvon enager » 04.06.2017, 21:30

Läuft noch nicht ganz. Beiträge schreiben klappt noch nicht wirklich. Ständig kommt es überall und dauernd zu Fehlern und das erfolgreiche Absetzen eines neuen Beitrages ist eher ein Glücksspiel.

enager
Site Admin
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2016, 11:33

Re: Testthema

Beitragvon enager » 04.06.2017, 21:33

Ok, beim Schreiben dieser Antworten klappt erst einmal alles. Mal schauen, ob es sich mit der Zeit wieder einrenkt. In dem Beispielsweise durch die stete Nutzung die derzeit noch fehleneden Dateien erzeugt werden. Also ähnlich wie Bremsen beim Auto, die direkt nach dem Einbau noch ganz leicht unwuchtig sein können und durch die stetige Nutzung plan geschliffen werden.

enager
Site Admin
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2016, 11:33

Re: Testthema

Beitragvon enager » 04.06.2017, 21:38

Ahja, die letzten Fehler, welche ich noch hatte, lagen an der falschen PHP Version. Eingestellt war PHP V 7.1. Zuviel für ein PHPBB 3.1.0 Forum. Also auf PHP V 5.6 zurück gesetzt. Und plötzlich gehen sogar Bildeinbindungen, welche zuvor Fehler verursachten und eine Meldung "Nachricht zu kurz" generierten.
Bild

Nun also mal etwas zur eigentlichen Sicherung:

Vorbereitung:

- zuerst die Datenbank unter MySQL exportieren. Darauf achten das auch alle Tabellen exportiert werden. Ich verwende hier am liebsten die Ausgabe als *.sql Datei
- Danach den gesamten Forumsordner auf den eigenen Rechner herunter laden (Hier macht es sich gut, in das Onlineportal des Webspaceanbieters einzuloggen und im dortigen FTP-Explorer den Forumsordner auswählen und zu eine ZIP-Datei zusammenfassen. Dann kann das gesamte Forum als eine einzige ZIP-Datei herunter geladen werden.

Wiederherstellung:

- Auf dem neuen Webspace eine neue Datenbank erstellen
- In MySQL einloggen
- In MySQL auf "Importieren" klicken und die zuvor erstellte *.sql Datei auswählen
- Wiederherstellung Datenbank = fertig

- Die ZIP-Datei auf den neuen Speicher hoch laden und dort entpacken
- Das Komplettpaket Eurer phpBB3 Version herunter laden: Link
- Paket auf dem eigenen Rechner entpacken
- Aus dem entpackten Paket (eigener Rechner) die folgenden Dateien/Ordner löschen: Files, Images, store und config.php
- Auf dem Webspace per FTP einloggen
- Per FTP (auf dem Webspace) aus dem entpackten Forumsverzeichnis alle Dateien und Ordner löschen BIS AUF: config.php, ext, files, images, store
- Diese Dateien und Ordner müssen erhalten bleiben, da dort weitere Informationen und auch ins Forum hoch geladene Dateianhänge drin enthalten sind
- Nun alle verbliebenen Dateien vom eigenen Rechner, aus dem dem Komplettpaket ins Forumsverzeichnis hoch laden, vorhandene Dateien werden überschrieben
- Die config.php in Hinblick auf die neue Datenbank ändern. Der Datenbankname, der Datenbank-User und dass DB-Passwort müssen entsprechend der neuen Datenbank angepasst werden.
- und nicht vergessen: Die auf dem Webspace eingestellte PHP Version muss von der Forensoftware unterstützt werden. Andernfalls läuft das Forum vielleicht, aber mit einer Menge an Fehler.

enager
Site Admin
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2016, 11:33

Re: Umzug auf neuen Webhoster

Beitragvon enager » 06.06.2017, 11:07

Und jetzt noch ein wenig zum Hintergrund. Warum ist die Seite umgezogen?

Der T-Online Webspace war noch aus Zeiten, als ich mit meiner Homepage begann. Dies war das T-Online Basisangebot und beinhaltete gerade einmal 10MB Speicherplatz. Als diese zu knapp wurden, habe ich damals mich bei Freehostern angemeldet. Kilu.de, Funpic.de und wie sie nicht alles hießen. Dort habe ich dann meine eigentliche Homepage hinverfrachtet und bei T-Online blieb nur die Startseite, welche zu den jeweiligen Freehostern weiterleitete. Dies lief all die Jahre auch ganz gut. Aber immer waren irgendwelche Aktivitäten nötig, um den kostenfreien Speicherplatz werbefrei zu halten. Daher habe ich mich nun dazu entschieden zu einem bezahlten Webspace zu wechseln. Zuerst kam ich hierbei zu 1und1. Dort war ich im ersten Augenblick auch zufrieden. Aber einige Tage nach der Anmeldung und der Umstellung der Homepage auf diesen Webspace, bemerkte ich, dass die Satbilder teilweise fehlten und auch die Wetterstation immer wieder mal zu hängen schien. Die Software für das Auslesen der Wetterdaten war deutlich länger damit beschäftigt, die Daten auf den Webspace zu laden, als zuvor. Also versuchte ich es selbst einmal in der Kommandokonsole. Die Verbindung war schnell aufgebaut. Aber ehe sich der FTP-Server von 1und1 bereit erklärte, die Datei entgegen zu nehmen, vergingen etliche Sekunden. Als Vorsichtsmaßnahme arbeiten all meine Stationsprogramme auf dem Banana-Pi mit einem Timeout von 40 Sekunden. Findet in diesen 40 Sekunden kein erfolgreicher FTP-Upload statt, so wird die Übertragung abgebrochen. Und was soll ich sagen? Teilweise erreichte der Testupload, welchen ich in der Kommandokonsole durchführte, sogar dieses Timeout. Damit war dann klar, warum mir Satellitenbilder fehlten und die Station scheinbar zu hängen schien. Ich tat mich schwer mit der Entscheidung den 1und1 Webspace deswegen wieder zu kündigen. Hatte ich doch gerade erst alles erfolgreich dorthin umgezogen und mir eine neue Domain angelegt. So probierte ich noch einige andere Methoden des FTP-Uploads über die Linux-Kommandozeile aus. CURL, NCFTPput, FTP, SFTP... aber es half alles nichts. Entweder es kamen dabei nur Fehler heraus, oder die Uploadzeiten zogen sich ebenso in die Ewigkeiten.

Also ging ich wieder auf die Suche. Auf die Suche nach einen neuen Webhoster, welcher mir günstig die von mir gewünschten Funktionen und Eigenschaften bot. Hier wurde ich bei all-inkl.com fündig. Webspace angelegt, Kopie von den Dateien und Datenbanken hochgeladen, wieder ewig herumprobiert ehe Forum und Bildergalerie endlich fehlerfrei liefen, sämtliche Stationssoftware auf dem Banana-Pi an die neuen FTP-Logins und die URL-Verlinkungen angepasst und zu guter letzt, die Weiterleitung der neuen Domain auf den neuen Webspace bei all-inkl.com gesetzt.

Als Fazit kann ich sagen, dass der Webspace bei 1und1 nicht für Uploads über die Linux-Kommandozeile geeignet ist. Inbesondere nicht, wenn (wie bei mir hinsichtlich Webcam und Stationswerte) Uploads im Minutentakt stattfinden. Über Filezilla funktionierte der Upload zu 1und1 sowohl unter Linux, als auch unter Windows problemlos. Leider bietet Filezilla jedoch keine Kommandozeilen-Befehle, so dass es nur über die grafische Oberfläche verwendbar ist. Sonst hätte ich die Uploads auch über Filezilla realisieren können und wäre dann sicherlich auch bei 1und1 geblieben.

Nunja, letztendlich kann ich nur sagen, dass ich nun bei all-inkl.com bleiben werde. So schnell tue ich mir den Umzugsstress nicht noch einmal an.


Zurück zu „Meine Meinung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste