Deutscher Wetterdienst
Wetter- und Warnlage für Brandenburg und Berlin
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Potsdam
am Dienstag, 20.02.18, 20:30 Uhr


Zeitweise Frost.


Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden:
Brandenburg und Berlin liegen unter Hochdruckeinfluss.


Bis Mittwochmittag und ab Mittwochabend herrscht leichter bis mäßiger
FROST zwischen -4 und -9 Grad.


Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Mittwoch ist es neben wenigen Wolken häufig klar.
Niederschlag bleibt aus. Die Temperatur sinkt auf -4 bis -7 Grad. Der
Nordostwind weht schwach.


Am Mittwoch kommt nach heiterem Tagesbeginn wechselnde bis starke
Quellbewölkung auf. Größtenteils bleibt es trocken, nur zwischen der
Prignitz und der Uckermark besteht am Nachmittag und Abend ein
geringes Schauerrisiko. Die Höchstwerte liegen um 2 Grad. Der Wind
weht schwach aus Nordost.
In der Nacht zum Donnerstag ist es wechselnd bewölkt und von sehr
vereinzelten Schneeschauern in der Uckermark abgesehen auch
niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen -4 und -7 Grad.
Der Nordostwind weht schwach.


Am Donnerstag wechseln sich sonnige und wolkige Abschnitte ab. Es
bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 0 bis 2
Grad. Der schwache Wind weht aus Nordost bis Ost.
In der Nacht zum Freitag bleibt es niederschlagsfrei, vielerorts
klart es auf. Die Temperatur geht auf -5 bis -9 Grad zurück. Der
Nordost- bis Ostwind weht schwach.


Am Freitag ist es sonnig und trocken. Die Höchsttemperatur liegt
zwischen -1 und +1 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordost bis Ost.
In der Nacht zum Sonnabend kühlt sich die Luft unter überwiegend
klarem Himmel auf -5 bis -9 Grad ab. Es weht schwacher Nordost- bis
Ostwind.


Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, Ma

Alle Daten werden bereit gestellt von:
Copyright Deutscher Wetterdienst
DWD-Opendata